Wer eine gute Gattin is(s)t… 

strich
Hätten Sie ihn erkannt? Mit Material von istockphoto.com sowie Wikimedia Commons © Harald Bischoff / Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de

Hätten Sie ihn erkannt?
Mit Material von istockphoto.com,
Wikimedia Commons © Harald Bischoff

Liebe Freunde des Modehauses Hirmer,

endlich geisterte mal wieder der Name Hoeneß durch den bunten Blätterwald. Doch Schlagzeilen machte dieses Mal nicht der gute alte Uli, sondern seine treue Ehefrau Susanne; von den meisten liebevoll Susi genannt.

Zumindest aber von der Zeitung mit den vier Buchstaben und den lustigen Überschriften, die nicht zum weiteren Text passen. Beim Late-Night-Shopping erwischte ein findiger Redakteur die Strohwitwe in spe. Doch wer jetzt dachte, dass Susi auf Shopping-Tour für ihre gleichnamige Showbar auf dem Kiez war, sah sich getäuscht.

Denn was eine gute Gattin ist, die kauft auch für ihren Mann ein, wenn er kurzzeitig hinter schwedischen Gardinen sitzt. Und zwar aus gutem Grund: Der Bayern-Boss hat nämlich zurzeit die Qual der Wahl – entweder Abendbrot oder Seife! Und da sich Hoeneß lieber das Essen verkneift, statt die Arschbacken zusammen, hat er mittlerweile 20 Kilo an Gewicht verloren. Deswegen hat ihm seine Frau schon mal neue Buxen in der richtigen Größe gekauft, damit ihm beim nächsten Freigang selbige nicht auf einmal in die Kniekehlen rutscht.

Doch nun genug mit diesem abscheulichen Boulevard. Widmen wir uns lieber Mesut Özil und Mandy Cap… – na gut, lassen wir das. Bei unserem durch die Bank seriösen Tippspiel steht natürlich die Bundesliga im Mittelpunkt des Geschehens. Und hat zur Freude aller Mitspieler einiges an Spannung zu bieten.

An der Spitze des Tableaus thront nun schon seit einigen Wochen Überraschungsgast Domikick, der sich nach eigenen Angaben nun „besser konzentriert“ bei der Tippabgabe. Doch ist es tatsächlich so einfach, sich an die Spitze unserer erlauchten, vor Fußball-Experten nur so strotzenden Tipprunde zu manövrieren? Schwer vorstellbar, aber mal sehen, wie lange ihm das Glück (und Geschick) noch hold bleibt.

Einen größeren Durchhänger darf sich unser Klassenprimus jedenfalls nicht erlauben. Dafür ist ihm die Konkurrenz einfach zu dicht auf den Fersen. Und zwar mit geballter Power. Im Radsport spricht man von einem Peloton, welches seine große Stärke im Zusammenhalt hat und am Ende den tollkühnen Ausreißer doch noch einkassiert.

Wie so etwas funktionieren könnte hat am vergangenen Spieltag Fehmarn bewiesen, der sich mit 26 Punkten den Tagessieg sichern konnte. Dazu erst mal Gratulation! Der 9. Spieltag beginnt schon heute Abend um 20:30 Uhr. Denkt also bitte rechtzeitig an eure Tipps, damit das Feld nach wie vor so schön dicht beisammen bleibt. Viel Erfolg und drei Punkte für eure Lieblingsmannschaft – sofern diese nicht Hertha BSC heißt!

Euer Pizzzarro

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE