Von Panikkäufen und elb’schen Waterloos… 

strich

Liebe Tipp-Experten,

gerade mal ein Spieltag ist absolviert, da geht es in der Bundesliga auch schon wieder drunter und drüber. Vor allem bei den siegreichen Bayern standen in dieser Woche zwei Panikkäufe auf der Tagesordnung. 30 Millionen hat der Meister noch mal für einen bis dato relativ unscheinbaren Manndecker im bereits gehobenen Alter ausgegeben. Doch das war den Verantwortlichen noch nicht genug – zusätzlich sicherte man sich für die kolportierte Summe von 20 Millionen Euro (10 Mio Ablöse + 10 Mio Gehalt) die Dienste des iberischen Altmeisters Xabi Alonso (32).

Besonders sinnvoll erscheint dieser Transfer nicht, nachdem man ja zuvor schon den weitaus jüngeren Toni Kroos zu Real hat ziehen lassen, weil dieser ein zu hohes Gehalt eingefordert hatte. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass Kroos mehr als 10 Mio per Anno aufgerufen hat.

guardiola_waterloo

Doch bei genauerer Draufsicht wird einem schnell klar, warum beim Rekordmeister Panik ausgebrochen ist: die Auslosung der 2. Rundes des DFB-Pokals!!! Pep Guardiola ist offenbar noch gerissener als wir ohnehin schon lange vermutet haben. Natürlich weiß er, dass er noch mal nachrüsten muss in der Defensive. Sonst droht gegen die Offensivmacht von der Elbe ein Waterloo. Der stolze Spanier zeigte sich nach Informationen eines Insiders tief beeindruckt von der spielerischen Stärke der Hamburger. „Stand heute haben wir gegen diese Mannschaft nicht den Hauch einer Chance.“, will der Informant (Name ist der Redaktion bekannt) fünf Stunden nach dem Schlusspfiff am vergangenen Freitag in der Allianz Arena vernommen haben.

Doch erst mal muss die Elf von Mirko Slomka am Samstag Aufsteiger Paderborn aus dem Stadion schießen. Mein Tipp: 0:1. Aber vielleicht wird ja diese Saison tatsächlich alles – oder zumindest vieles – besser. Der Coach hat seine Mannen jedenfalls schon mal gewarnt: „Das ist nicht der Viererbob von Jamaika, das ist eine richtig gute Mannschaft.“. Jeder Spieler mit einem IQ über Raumtemperatur wird den Gegner nach diesem Spruch natürlich auf die leichte Schulter nehmen, aber davon befinden sich ja zum Glück nicht allzu viele im aktuellen Kader.

Den höchsten Tipp-IQ von uns hatte am vergangenen Wochenende goldjunge. Auf den allerletzten Drücker klingelte bei mir am Freitag Abend noch das Telefon, so dass er mit tatkräftiger Unterstützung seines Sohnes die zum größten Teil goldrichtigen Tipps abgeben konnte. Sagenhafte 30 Punkte waren es am Ende des Spieltags – herzlichen Glückwunsch! Ja, auch so kann es gehen. Die Online-Tippabgabe ist mir aber trotzdem auf Dauer gesehen immer noch lieber. Platz 2 und 3 gingen übrigens an die MMP Group Riege Schittbratz und Ebbi. So kann es weitergehen…

Heute Abend wird wie gewohnt um 20:30 Uhr angestoßen. Der FC Augsburg empfängt Borussia Dortmund und die Schwarzgelben stehen nach der Heimpleite gegen Bayer Leverkusen schon früh in der Saison unter Erfolgsdruck. Ähnlich sieht es beim Erzrivalen auf Schalke aus. Die Königsblauen müssen zu allem Überfluss gegen den FC Bayern antreten. Aber die sind ja vielleicht schon in Gedanken beim Pokalspiel gegen den HSV…

Euer Pizzzarro

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE