Tag des weißen Stockes

strich

Während meines Studiums gab es u.a. die Aufgabe “Mache heute etwas den gesamten Tag völlig anders, als sonst” um unsere Kreativität anzuregen – eine Freundin setzte sich einen Tag lang in einen Rollstuhl, ich trug von morgens bis abends eine Schlafbrille und war somit blind.

Für 1-2 Stunden sind diese Erfahrungen noch ganz spaßig, aber dann erahnt man langsam, wie schwierig der Alltag mit diesen “handicaps” zu meistern sein muss – dass eine simple Bordsteinkante jemanden in einem Rollstuhl schon ziemlich zur Verzweiflung treiben kann (und einfach aufzustehen und den Rollstuhl hochzuhieven sehr böse Blicke und Kommentare nach sich ziehen könnte).

Heute ist der “Tag des weißen Stockes” – also des Blindenstocks. Guilly d’Herbemont übergab schon 1931 in Paris die ersten weißen Stöcke als offizielles Erkennungszeichen und zum Schutz blinden Menschen. Der “Tag des weißen Stockes” wurde dann 1969 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen.

1355385937_braille

In einer Großstadt wie Hamburg sieht man die weißen Stöcke fast täglich – die Vielfältigkeit an Hilfsmitteln für Sehbehinderte sind für einen Sehenden nicht ganz so alltäglich. Braille-Schrift wird jeder schon einmal unter den Fingern gehabt haben, aber wer hat schon einen Farbtester in der Hand gehalten oder sich überlegt, wie schwierig zum Beispiel Kochen sein muss, ohne Sehen zu können?

thumb_9836__auto_9b9c2dfe71951c53034fad7e55452cda

Besonders beeindruckt hat mich vor ein paar Jahren bei einem Fanfest des FC St.Pauli der Blindenfußball. Hier gilt es sehr leise zu sein, damit die Spieler die Glocke oder Rassel im Ball sowie die “Voy”-Rufe (“Ich komme”, was jeder Spieler, der sich dem Ballführenden nähert, rufen muss) hören können. Die Torhüter sind übrigens – neben dem Schiedsrichter – die einzig Sehenden auf dem Platz. Und mit Detlef Peters gibt es in Deutschland sogar einen blinden Fußball-Reporter. Und das ist so ziemlich der einzige, bei dem ich persönlich das “Gestänker” gegen das “Dauerlala” in den Kurven (“Die singen ja mittlerweile pausenlos” – was es schwierig macht, die Stimmung / das Spiel einzuschätzen) gelten lasse.

Wer nun auf Blindenfussball neugierig geworden ist: Dieses Wochenende finden die 6. Blindenfußball-Hallenmasters 2013 in der Sporthalle Budapester Straße statt.

6. BLINDENFUSSBALL-HALLENMASTERS 2013
“Keep your mind wide open!”

50

Und ein weiterer Tipp zum Thema: Wer sich einmal in den Alltag eines Blinden hineinfühlen möchte, dem empfehle ich außerdem einen Besuch im Dialog im Dunkeln – wo alleine in Hamburg 50 blinde Menschen arbeiten und uns vermitteln, wie ihr Alltag ausschaut.

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich
Ein Kommentar auf “Tag des weißen Stockes
  1. Profilbild von J. U. J. U. sagt:

    Schöner, informativer Beitrag.




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE