Ronny hat einen im Tee und Hildebrand den Spott

strich

Liebe Tippexperten,

auf der ganzen Welt beneidet man uns um unsere hervorragenden Torhüter. Spötter behaupten, dass selbst Deutschlands Nummer 8 bei den Engländern immer noch die unangefochtene Nummer 1 zwischen den Pfosten der Three Lions sein würde. Doch spätestens seit dem Patzer von Timo Hildebrand – ausgerechnet auf der Insel – gegen den FC Chelsea am vergangenen Mittwoch, ist dieser Nimbus zumindest ein wenig angekratzt.

Mit Material von Wikipedia Commons © Clemensfranz & TSG-dan

Mit Material von Wikipedia Commons © Clemensfranz & TSG-dan

Denn Hildebrand ist ja nicht irgendein Keeper, sondern immerhin einige Jahre Ersatzmann in der Nationalelf gewesen. Hoffen wir einfach mal, dass sich die Chelsea-Fans schon Stunden vor dem Spiel literweise Ale reingeprügelt haben und von einzelnen Spielszenen am nächsten Morgen nichts mehr wussten.

Solcherlei Suff-Szenarien sind Herthas Ronny völlig fremd. Der Brasilianer steuert ja schon mit 0,4 Promille in Schlangenlinien seinen Q7-Sportpanzer durch Berlin. Als Fan würde der Bursche bei jeder Auswärtsfahrt noch nicht mal das Aufwärmprogramm miterleben. Den trinken die 12-jährigen Mini-Ultras locker unter´n Tisch.

HSV-Verteidiger Lasse Sobiech stand letztes Wochenende auch unter starkem Verdacht, sich am Abend vor dem Spiel ordentlich einen genehmigt zu haben. Nicht zu fassen, mit was für zwei Fehlern der Abwehr-Riese den Gladbachern den Sieg auf dem Silbertablett serviert hat am Samstag. Gut für den Youngster: Trainer Bert van Marwijk ist offenbar nicht nachtragend und lässt ihn gegen Bayer Leverkusen trotzdem ran.

Wer bei den Bayern im Heimspiel gegen Augsburg stürmen darf, wird mal wieder nur Pep Guardiola wissen. Den Unmut von Mario Mandzukic hat er jedenfalls schon mal auf sich gezogen, indem er ihn zwar öffentlich lobt, ihn aber trotz Torgarantie oftmals nur auf die Bank setzt. Luxusprobleme der Marke Rekordmeister sind das dann wohl.

Mit Material von Wikipedia Commons © Stefan Scheer & A.Savin

Mit Material von Wikipedia Commons © Stefan Scheer & A.Savin

Probleme dieser Art hätten sie in Mainz auch gerne. Bei denen musste der Goalgetter am Ende sogar als Torwart aushelfen, weil sich die Nummer 1 Heinz Müller verletzte und Ersatzmann Wetklo die Rote Karte sah. Sebastian Polter machte seine Sache aber sehr gut und hielt den Kasten für den Rest der Partie sauber.

Eine ganz und gar unsaubere Sache spielte sich im Vorfeld rund um das Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig ab. Um nicht zu sagen, eine Sauerei. In Hannover musste die Polizei nämlich ein Schwein einfangen und ins Tierheim bringen. Bekleidet war das Tier mit einem 96-Schal und hatte ein Logo des Vereins auf den Bauch gemalt bekommen. Dieses Spiel findet bereits heute Abend um 20:30 Uhr statt und läutet somit den 12. Spieltag offiziell ein.

Den 11. Spieltag konnte KrakeDennilson für sich entscheiden. 22 Punkte an einem äußerst merkwürdigen Spieltag sind natürlich auch eine sehr starke Leistung unseres Tipp-Propheten. Ein fast unverändertes Bild an der Spitze des Tableaus. Torde führt das Feld nach wie vor an, der Vorsprung auf goldjunge ist jedoch deutlich geschmolzen. Auf den dritten Rang hat sich jetzt D3sp3rado geschoben. Socceroos fällt um zwei Plätzen nach hinten und belegt vorerst nur noch Platz 5.

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE