In 32 Bundesstaaten der USA gibt es keine Morde mehr! Wirklich?

strich

Vielleicht, vielleicht auch nicht – bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Es handelt sich jedenfalls um die Bundesstaaten, in denen nach wie vor die Todesstrafe erlaubt ist. Und da eines der Hauptargumente der Befürworter der Todesstrafe die Generalprävention (das heisst, die abschreckende Wirkung auf alle Bürger) ist, gibt es in diesen Staaten keine Morde mehr. So einfach ist das.

Und gerade Texas mit 500 durchgeführten Exekutionen seit 1976 der „Hinrichtungschampion“ der amerikanischen Bundesstaaten, müsste eine Mordrate von 0,00 % haben. Aber warum gab es dann dort seit 1976 so viele weitere Morde, die mit der Todesstrafe sanktioniert wurden? Das nennt man dann wohl ein Paradoxon.

Karte der Todesstrafe in den einzelnen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten – Material von wikipedia.org Blau: Abgeschafft oder zurzeit keine Anwendung – Orange: Für verfassungswidrig erklärt Gelb: Seit 1976 nicht mehr angewandt – Rot: Auch nach 1976 angewandt

Karte der Todesstrafe in den einzelnen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten – Material von wikipedia.org
Blau: Abgeschafft oder zurzeit keine Anwendung – Orange: Für verfassungswidrig erklärt
Gelb: Seit 1976 nicht mehr angewandt – Rot: Auch nach 1976 angewandt

Ein ganz anderes Beispiel für die tolle abschreckende Wirkung der Todesstrafe ist aus dem England des 18. Jahrhunderts überliefert. Durch die hohe Landflucht und die Verelendung in den Städten nahm die Kriminalität zu. Auch für diverse Kleindelikte, wie z.B. Taschendiebstahl, wurde die Todesstrafe verhängt. Wie bis 1868 üblich, wurden diese Hinrichtungen öffentlich vollzogen. Dieses Schauspiel zog Menschenmassen an und war wegen der beengten Zuschauersituation ein beliebtes Arbeitsfeld von Taschendieben…

Dies ist ein Gastbeitrag. Die Beiträge unserer Gäste sind uns heilig und werden niemals zensiert. Die Meinungen und Äußerungen müssen nicht immer mit denen der MMP|Group GmbH übereinstimmen.

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE