Die Wundertüte mit den zwei Konstanten… 

strich

Liebe Tipp-Experten,

die Bundesliga ist eine Wundertüte, doch auf zwei Dinge ist Verlass: Bayern wird Meister und die erste Trainerentlassung der Saison findet in Hamburg statt.

Einen kompletten Neuanfang wollten sie starten, nach der Ausgliederung der Profiabteilung. Doch eine Person hatten sie bei der Kernsanierung dann doch vergessen: den Trainer!

Mirko Slomka durfte trotz seiner mehr als dürftigen Bilanz bleiben. Dabei entpuppte sich der „nette Herr Slomka“ dann wohl mehr und mehr zu einem Kotzbrocken, der seine Spieler sogar zum Weinen brachte mit seiner Art.

kw38_fussitipp

Nun soll es also der bisherige U23-Coach Josef „Joe“ Zinnbauer richten. Das ist ganz sicher nicht die angestrebte große Lösung (Thomas Tuchel), doch Zinnbauer stößt mit der Referenz von 8 Siegen aus 8 Spielen zum Profibereich. Ob ihm aber schon im ersten Spiel gegen den FC Bayern die Wende zum Guten gelingt, darf angesichts des übermächtigen Gegners durchaus angezweifelt werden.

Insofern wird der Dino der Liga zumindest noch bis kommenden Mittwoch die rote Laterne spazieren tragen. Denn da folgt dank einer englischen Woche schon der 5. Spieltag.

Tabellenführer ist aktuell Bayer Leverkusen. Mit Lob nach den ersten Wochen überschüttet, war das 3:3 gegen Werder Bremen ein erster kleiner Dämpfer für das so hoch gelobte Pressing von Trainer Roger Schmidt. Die Pleite gegen den AS Monaco in der Champions League wird einen weiteren Teil zur Verunsicherung des jungen Teams beitragen. Sonntag geht es dann gegen den Krisen geschüttelten VfL Wolfsburg. Zwei magere Pünktchen und eine 1:4-Klatsche gegen den FC Everton haben die Hecking-Schützlinge zu verarbeiten.

Zum Abschluss des Spieltags geht es noch mal ordentlich zur Sache, wenn Geißbock Hennes die Fohlen aus Mönchengladbach auf die Hörner nehmen will. Den Startschuss machen heute Abend um 20:30 Uhr der SC Freiburg und Hertha BSC. Ein Spiel mit dem Charme von Michael Wendler – da schaltet man fast lieber bei RTL Emotion rein und guckt sich die uralten Folgen von Gute Zeiten, schlechte Zeiten an.

Sensationelles hat sich übrigens in unserer Tipprunde ereignet. Domikick – ein Urgestein und Mann der ersten Stunde – hat gefühlt seinen ersten Tagessieg errungen. Teilen muss er sich die Lorbeeren jedoch mit Kickdomi. Doch bevor hier Gerüchte über eine mögliche Schizophrenie die Runde machen, kann ich versichern, dass es sich hierbei nicht um einen Zweit-Account von ihm handelt. Ganz mieser Stil ist allerdings, wenn man gegen den eigenen Trainer tippt und zusätzlich 5 Bonuspunkte für die erste Entlassung einheimst.

In Führung liegt aktuell D3sp3rado vor Domikick und Flankengott. Mal sehen, wie lange die dreisten Drei sich da oben behaupten können. Die Verfolger blasen zum Angriff!!!

Euer Pizzzarro.

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE