Die Wahrheit über Kloppos Frust

strich

Sehr geehrte Fußball-Fachleute, liebe Werder-Fans!

Diese Woche hat ganz Deutschland aufgrund der bevorstehenden Wahl den Atem angehalten. Triviale Themen wie Promi Big Brother, die Bergung eines längst gesunkenen Schiffes oder Fußball rückten endlich mal in den Hintergrund. Pustekuchen!

rauti

Man könnte fast meinen, ein Furz von Matthias Sammer hat mehr Gewicht ein Giftgas-Angriff in Syrien und die Raute des HSV eine größere Bedeutung als die von Angela Merkel. Na gut, zumindest Zweiteres entspricht natürlich der Wahrheit.

Allerdings wechseln die Hamburger tatsächlich noch häufiger den Trainer als Angie den Bundespräsidenten. Und das will schon was heißen. Am Samstag gegen Werder Bremen sitzt nun aber erst mal Rodolfo Esteban Cardoso auf der Bank. Doch was kommt danach?

Die Spekulationen sind naturgemäß in vollem Gange. Die kuriosesten Namen: Stefan Effenberg und Lothar Matthäus. Ja, richtig gelesen. Loddar scheint bei Sportchef Kreuzer tatsächlich extrem hoch im Kurs zu liegen. Ich würde ihn ja wirklich gerne in der Liga haben, aber ob diese Personalie zum jetzigen Zeitpunkt eine kluge Entscheidung wäre, ist mehr als fraglich. Andererseits konnte ich bei den vergangenen 8 Trainern selbst nach über einem Jahr in Amt und Würden kein Konzept und Spielsystem erkennen. Warum also nicht!?

Im Nordderby braucht es sowieso keinen Übungsleiter. Da sollte jeder Spieler selbst wissen, was zu tun ist. Zudem stehen die Grün-Weißen auch nicht viel besser da, haben aber ihre eigenen Ansprüche schon deutlich weiter runtergeschraubt. Interessant auch folgender Satz von Werder-Sportchef Thomas Eichin: „Wer nach fünf Spieltagen den Kopf in den Rasen steckt, verliert die Richtung aus den Augen.“ Aaaaaha…

Den vierten Offiziellen immer im Blick hat indes Jürgen Klopp. Bislang hatte er sich ja auf internationaler Bühne immer ganz gut unter Kontrolle…bis Mittwoch beim Spiel gegen Neapel. Da kam er auf einmal raus der ganze Frust. Ich kann das aber sehr gut verstehen. Da kassiert er im Jahr mehrere Millionen und was passiert? Kloppo muss Opel fahren! Dafür hat er seine Emotionen noch ganz gut im Griff finde ich.

Doch bevor ich hier „Die Prinzen“ zitiere, fahre ich lieber mit dem aktuellen Spieltag fort. Denn der hat nämlich auch allerhand zu bieten. Das Topspiel am Samstag Abend bestreiten nämlich Schalke 04 und der FC Bayern.

In München interessiert sich natürlich keine Sau für die Wahl am nächsten Tag, weil die Stimmzettel sowieso nur ein Kästchen aufweisen. Da ist die Eröffnung der Wiesn 2013 das weitaus bedeutendere Thema. Endlich wieder jeden Tag 5-6 Liter Bier in sich reinschütten, dabei schmutzige Lieder singen und die Füße auf den Tisch legen.

Doch damit kann man auf Schalke niemandem imponieren. So sieht es da nämlich in jedem dritten Haushalt 365 Tage im Jahr aus. Außerdem braucht man in Gelsenkirchen und Umgebung keine alberne Tracht, um sich in Stimmung zu trinken. Da tut es auch eine durchgesessene Joggingbuxe mit Unterhemd in Weiß/Nikotingelb. Zum Anpfiff wird es dann zur Feier des Tages in den Jogger gesteckt und ab geht die wilde Fahrt.

Gar nicht wild, aber dafür umso präziser waren am vergangenen Spieltag die Tipps von Sportsfreund goldjunge, den meisten von uns besser bekannt als johnny. Mit 28 Punkten hat er die gesamte Konkurrenz düpiert und steht nun schon auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung. In Führung liegt nach wie vor unser UK-Export Torde mit 108 Punkten. An dritter Position befinden sich MZ, Socceroos, Bocki und Serkaninho alle mit der gleichen Punktzahl.

Allen Mitspielern wünsche ich ein erholsames Wochenende und möglichst viele Punkte!

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE