Der Kampf um die Relegation

strich

Liebe Tipp-Experten,

da waren’s nur noch drei. Drei Teams – nämlich Braunschweig, Nürnberg und Hamburg – kämpfen vermutlich noch bis zum allerletzten Spieltag um Relegationsplatz 16. Der glückliche Sieger dieses Dreikampfs darf sich noch Hoffnungen gegen den Drittplatzierten der 2. Liga machen; die anderen beiden nehmen den direkten Gang ins Unterhaus.

Im Neudeutsch der Sportjournalisten spricht man seit einiger Zeit von dem „Momentum“. Früher hätte man gesagt, dass die eine oder andere Mannschaft einen „psychologischen Vorteil“ oder „die besseren Karten“ habe. Nun ist es aber das Momentum, welches leider Gottes für Eintracht Braunschweig und den 1. FC Nürnberg spricht.

fussitipp_kw17

Die Niedersachsen waren vom ersten Spieltag an auf Abstiegskampf gepolt und können es wohl selbst kaum fassen, dass sie zu diesem späten Zeitpunkt der Saison immer noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben. Hinzu kommt das vermeintlich leichteste Restprogramm aller Kandidaten.

Die Clubberer haben kurz vor Toreschluss noch mal die psychologische Allzweckwaffe „Trainerentlassung“ gezogen. Gertjan Verbeek musste zu Beginn der Woche seinen Stuhl für einen Prinzen räumen. Aber weder Prinz Poldi, noch Kevin-Prince, noch Prinz Marcus von Anhalt beerben den Niederländer, sondern mit Roger Prinzen ein Mann aus den eigenen Reihen. Die älteren Semester werden ihn noch als reichlich untalentierten Bundesliga-Profi im Trikot von Darmstadt, Wattenscheid oder Hannover in Erinnerung haben.

Solche Rettungsanker hat der HSV diese Saison schon mehrfach geworfen. Doch nun stehen noch zwei Auswärtsspiele (letzter Punktgewinn in der Fremde war noch zu D-Mark-Zeiten) und ein Heimspiel gegen keinen geringeren als den Rekordmeister auf dem Spielplan. Wenn die Rothosen in den Partien nicht noch mindestens vier Punkte holt, war es das mit der Bundesliga-Zugehörigkeit. Dann wird man sich ein neues Maskottchen ausdenken müssen. In Anlehnung an die Vereinsführung würde ich einen Maulwurf mit Krückstock und Blindenbinde vorschlagen.

Alles andere als blind war am Osterwochenende die Performance von MZ und Schittbratz. Die haben sich nämlich mit je 22 Punkten ziemlich klar den Tagessieg geholt und sind jeweils sechs Plätze nach oben geklettert. MZ sitzt dem dritten nun im Nacken. An der Spitze des Tableaus hat sich damit allerdings nichts geändert: In Führung liegt nach wie vor Torde, gefolgt von buchi59 und Muahaha. Herzlichen Glückwunsch auch zu dieser konstanten Leistung!

Den 32. Spieltag eröffnen heute Abend Hannover 96 und der VfB Stuttgart. Ich wünsche allen Mitspielern ein schönes Wochenende und viel Erfolg bei der Tippabgabe!

Euer Pizzzarro

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE