Chinesen nutzen Lebewesen als Schlüsselanhänger

strich

Man ist ja so einiges gewohnt aus China. Doch was ich kürzlich lesen musste, ist an Widerwärtigkeit kaum zu überbieten. In Peking gibt es einen neuen Trend. Kleine Tiere (Schildkröten, Salamander, Fische usw.) werden in eine Plastikhülle mit Wasser geschweist und dann als Schlüsselanhänger verkauft.

keyring_china

Das Wasser ist gerade nahrhaft genug, dass die Tiere ca. 3 Wochen in ihrem neuen “Heim” überleben können. Wenn das Lebewesen tot ist, wird der Schlüsselanhänger entsorgt. Denn wer möchte schon mit einem toten Tier durch die Gegend laufen. Da gönnt man sich doch lieber direkt einen neuen Anhänger. Kost´ ja nix!

Website hundertprozent CO2 neutral mit Host Europestrich
strich
5 Kommentare auf “Chinesen nutzen Lebewesen als Schlüsselanhänger
  1. Profilbild von J. U. J. U. sagt:

    Wer Haifischflossen isst, insbesondere wenn sie im Wege des Finning abgeschnitten wurden, findet auch so einen Scheiss gut …




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Login
LETZTE KOMMENTARE